Banner Hospiz - Tübingen

Hospiz-Spatenstich - Difäm mit Liveübertragung zum Festakt

Als wir Dr. Gisela Schneider, die Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission - kurz Difäm e.V. heute in ihrem Tübinger Büro antreffen, freut sie sich bereits auf den morgigen Festakt zum Hospiz-Spatenstich   [mehr]

(Dienstag, 26.05.20 - 17:12 Uhr    -    551 mal angesehen)

Tigers Tübingen Blutspenden

Tigers rufen zum Blut spenden auf

Nach der Hochphase der Corona-Pandemie steigt die Zahl der Operationen und Behandlungen im Universitätsklinikum Tübingen wieder an.   [mehr]

(Dienstag, 26.05.20 - 15:18 Uhr    -    478 mal angesehen)

WERBUNG:

Seebrücke

Coronaschutz und weitere Aufnahme - ProAsyl, Seebrücke und Landesflüchtlingsräte richten Forderung

Niemanden zurücklassen - das fordern unter anderem Pro Asyl, die Seebrücke und die Landesflüchtlingsräte. Sie möchten geflüchteten Menschen die Chance bieten, sich vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen und den Städten Kommunen aus dem Bündnis "Städte Sichere Häfen" die Aufnahme von geflüchteten Menschen ermöglichen.   [mehr]

(Dienstag, 12.05.20 - 10:35 Uhr    -    1055 mal angesehen)

Spritze Geld

Geberkonferenz für Corona-Impfstoff startet - Es geht um mehr als Geld

Insgesamt 7,5 Milliarden Euro soll eine Geberinitiative für die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs und von Therapien mobilisieren, die am Montag startet und von der Weltgesundheitsorganisation WHO, der EU, der Gates-Stiftung und weiteren Akteuren organisiert wird. Hilfsorganisationen mahnen, auch weitere Belange zu klären.   [mehr]

(Sonntag, 03.05.20 - 16:47 Uhr    -    1214 mal angesehen)

Jesus

Fundraisingpreis der Evangelischen Landeskirche

Der Fundraisingpreis der Evangelischen Landeskirche zeichnet kreative Spendenprojekte aus. In der Kategorie "Stiftung" machte die Reutlinger Kreuzkirchengemeinde den ersten Platz.   [mehr]

(Dienstag, 21.04.20 - 17:47 Uhr    -    853 mal angesehen)

WERBUNG:

Reutlingen

Für den guten Zweck - Haarspendeaktion für krebskranke Kinder

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen - meine Haare sind deutlich kürzer. Nichts besonderes eigentlich - dennoch war der Friseurbesuch nicht ganz alltäglich. Denn ich habe meine Haare gespendet. Wir das genau funktioniert, sehen Sie jetzt.

Hier im Reutlinger Friseursalon Steinhoff Haardesign werden heute die Haare von Aline Rösch, Patrizia Palma und meiner Wenigkeit drastisch an Länge verlieren.

Bevor das geschieht, gibt es aber natürlich noch ein „Vorher-Bild" für die Dokumentation.

Die Idee zur Haarspende-Aktion hatte Erzieherin und dreifache Mama Aline Rösch. Rösch hatte von der Möglichkeit Haare für Kinderperücken über das Internet erfahren und war sofort begeistert.  

Schnell hatte sie auch Patrizia, die Kinderkrankenschwester ihres Sohnes, von der Idee überzeugt.

Patrizia hat beruflich immer wieder mit dem Thema Krebs zu tun und weiß, wie Betroffene unter dem Verlust der Haare leiden.

Inhaberin Astrid Steinhoff, die die Aktion technisch durchführt, unterstützt das Ganze auch mit dem passenden Umstyling – so dass nicht nur einfach die Haare abgeschnitten werden, sondern wir drei im Anschluss mit einer schicken neuen Frisur nach Hause gehen können.

Doch wer kommt eigentlich als Haarspender in Frage?

Um später zur Perücke verarbeitet werden zu können sollten mindestens 25 Zentimeter Haar gespendet werden. Von Vorteil ist es, wenn das Haar gesund, gepflegt und im Idealfall nicht gefärbt ist, erklärte die Friseurmeisterin Astrid Steinhoff  im RTF.1 Interview. 

Wir alle werden am Ende sogar mehr als 30 - , Aline sogar deutlich über 40 cm Haare spenden.

Ein bisschen aufregend ist das für uns drei aber schon, denn für alle ist es sehr lange her, dass sie kurze Haare hatten.

Die Haare werden zunächst für die Spende vorbereitet. Dann ist es soweit, der erste Schnitt wird gesetzt.

Aline ist die Erste, die sich mit deutlich kürzeren Haaren im Spiegel betrachten kann. Ihr Urteil: "Ja, anders. Ganz anders, aber cool."

Die nächste ist Patrizia. Auch für sie sind die kürzeren Haare ein total neues Erlebnis. Die kurzen Haare fühlten sich sehr leicht an, aber gut, so Patrizia Palma. 

Für das nächste gute Gefühl sorgen dann die Friseurmeisterinnen – mit einer entspannenden Kopfmassage, die ist im Salon Steinhoff Standard.

Und nicht nur die Kopfmassage beim Waschen ist Standard, auch vor dem eigentlichen Haarschnitt werden die Steinhoff-Kundinnen und Kunden standardmäßig mit wahlweise entspannenden oder belebenden Düften und einer zusätzlichen Kopf- und Nackenmassage verwöhnt.

Und dann bin auch ich an der Reihe und die vier vorbereiteten Zöpfe fallen der Schere zum Opfer. Knapp vierzig Zentimeter kann ich spenden – eine tolle Sache.

Die neue Länge ist auch für mich ein ungewohnt leichtes Gefühl.

Dann beginnt das Umstyling – mit viel Liebe und Expertise zaubern uns die Friseurmeisterinnen dann Frisuren, die uns den Abschied von unseren Mähnen wirklich erleichtern.

Zum Abschluss noch eine kleine Make-Up-Auffrischung und schon dürfen wir mit unseren Zöpfen fürs „Nachher-Bild" posieren.

Die Zöpfe spenden wir an „haare-spenden.de" - dafür müssen wir lediglich ein Formular ausfüllen, die Zöpfe eintüten und abschicken.

Wer also in Zukunft vor hat, sich von seinen langen Haaren zu trennen, kann sich ja vielleicht überlegen, ob er damit nicht gleichzeitig auch eine gute Tat vollbringen will – denn Haare spenden ist in der Tat kinderleicht.

(Montag, 09.03.20 - 14:32 Uhr   -   1933 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:

Spenden-Links

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen

gibt Auskunft über die Arbeit und Seriosität humanitär-karitativer Spendenorganisationen und vergibt das DZI-Siegel.

Spenden-Siegel-Bulletin

Das Spenden-Siegel-Bulletin listet von A-Z die Organisationen auf, denen das DZI Spenden-Siegel zuerkannt wurde. Das Bulletin wird zweimal im Jahr aktualisiert.

The Hunger Site

Spenden Sie Nahrung mit einem Klick. Sponsoren bezahlen. Dazu viele weitere Infos zum Thema Spenden und Hilfe für Notleidende.

Über Spenden.net

Spenden.net ist eine der ältesten Spenden-Seiten im Internet. Über viele Jahre war Spenden.net die einzige Spenden-Seite mit redaktionellen Nachrichten im Internet.

Spenden.net sammelt selbst keine Spenden ein, sondern veröffentlicht die Projekte und Spendenkonten der Hilfsorganisationen.

Spenden.net hilft den Menschen, sich über aktuelle Notlagen und Projekte zu informieren. Unsere Berichterstattung trägt dazu bei, die Leser für aktuelle Notlagen, Projekte und Spendenbedarf zu sensibilisieren.

Spenden.net bekommt dabei von den Hilfsorganisationen keinerlei Provisionen oder Vergütung: Weder für seine redaktionelle Arbeit, noch für die Veröffentlichung von Beiträgen, und auch nicht für eingegangene Spenden.

Eventuell geschaltete Werbebanner auf Spenden.net haben keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt unserer Seite: Die Spenden.net - Redaktion arbeitet völlig unabhängig von eventuell geschalteten Werbebannern auf Spenden.net.

Spenden.net möchte nur eines: Helfen!

Möchten auch Sie Ihr Hilfsprojekt - völlig kostenlos - auf Spenden.net vorstellen? Möchten Sie Ihre Hilfsorganisation auf Spenden.net registrieren? Dann schreiben Sie uns: Redaktion@Spenden.net